Luxuriöses Steinschlossgewehr Wien ca.1720

2.600 €*

Achtkantiger über Baluster auf rund übergehender Lauf mit geschweifter Mündung, Kammer mit Sternmarken, sowie in Gold eingelegter Meistermarke des Elonzo Martinez Madrid (Stöckel S. 766) erwähnt 1691-1730. Eine weitere Marke schreitender Jagdhund. Schwanzschraubenblatt graviert. Messinglaufring durchbrochen gearbeitet mit Cherub. Fein graviertes Schloss mit barocken Jagdszenen und einem angreifenden Bären. Schloss vorne graviert I.O.Schumbski (erwähnt Stöckel Bd.II S. 1143). Tief geschnittene und fein gravierte Messingbeschläge, Seitenplatte durchbrochen, Schaftkappe mit feiner jagdlicher Gravurszene. Daumenplatte mit Krone. Schaft floral beschnitzt, Hornabschlosskappe. Länge 153 cm. Sehr guter Zustand und Funktion. Luxuriöse Wiener Waffe, die unter Verwendung eines spanischen Laufes gefertigt wurde. Aufgrund der besseren Stahlqualität wurde das in dieser Zeit gerne gemacht.

Artikel-Nr.: 15503

Hersteller: Schumbski

Land/Region: Wien

Jahr: um 1720

Kaliber: 16 mm

Ab 18 Jahren