Radschlossbüchse, Österreich, um 1680

6900 €*

Achtkantiger, geschweifter Lauf, die Kammer dekoriert mit Doppelbändern und einer Perlschnur, der Lauf signiert Franz Mair in Zel,(Zell) eingeschobene Kimme, eingeschobenes Korn, der Lauf tief gezogen. Schloss mit Pfannenschieber, Hahn graviert mit Seeungeheuer, die Feder mit Eisenschnitt versehen, Schlossplatte mit frühbarocker Jagdszenen fein graviert. Nussbaumschaft mit barocker Zierschnitzerei, Daumenauflage mit Hirschhorn besetzt, Messingbeschläge, Pflasterdeckel aus schwarzem Horn und gestreiftem Obstholz , fein einstellbarer Stecher, Laufabschluss aus Horn, Messing Kolbenkappe mit eisernem verzierten Standdorn. Länge 112 cm, Lauf innen mit wenig Fehlstellen, sonst sehr guter Zustand und Funktion.

Artikel-Nr.: 15174

Kaliber: Feldmaß 14,1 mm Zug maß 14,7 mm (.58)


Rechtliche Informationen

Ab 18 Jahren

Ab 18 Jahren

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner