Blankwaffen zivil

Tulwar Indien um 1800, um 1800

Artikel-Nr.: 15668
1.380 €*

Einschneidige Säbelklinge mit leicht hohler Profilierung, Wootzdamast. Eisengriff vollflächig mit silbernem Federdekor sowie floralen Bändern verziert. Bemerkenswert ist, dass sogar die Kanten und Innenflächen mit dem gleichen Silberdekor geschmückt sind. Im Gegensatz zu den sonstigen Blankwaffen aus dem indischen Bereich, wo das Edelmetall nur touchiert ist (Edelmetallfolien eingehämmert), ist es hier tief graviert und eingelegt. […]

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Hirschfänger ca. 1810, ca. 1810

Artikel-Nr.: 14969
390 €*

Breite einschneidige Klinge im Ort zweischneidig. Stoßplatte mit profiliertem Überfang, kantige Parierstange. Rahmen profiliert und versilbert. Horngriffschalen mit versilberten Nieten. Länge 73 cm. Klinge minimal fleckig und leicht schartig. Horngriffschalen etwas altersrissig. Versilberung teilweise abgegriffen. Dieses Stück ist in dem Buch „Hirschfänger“ von Herbert H. Westphal S.658/659 abgebildet und detailliert beschrieben.    

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Stilett im Stil um 1650 Italien

Artikel-Nr.: 13365
240 €*

3-kant-Stichklinge, eiserne Parierstange und Griff mit Balustern. Länge 25 cm. Klinge und Oberfläche zeigen alte Materialstrukturen, könnte aber auch aus dem Historismus sein.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Galanteriedegen deutsch um 1740, um 1740

Artikel-Nr.: 14685
690 €*

Dreikantklinge mit feinen Zierätzungen von Waffentrophäen. Messingstichblatt innen und außen fein ausgearbeitet mit antiken Kriegern und floralen Verzierungen. Messinggriff und -knauf mit Kampfhandlungen der Antike. Länge 94 cm. Sehr guter Erhaltungszustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Kandjar Indisches Reich, Mitte 19. Jh.

Artikel-Nr.: 15671
490 €*

Geschweifte Damastklinge mit feiner Struktur. An der Wurzel mit vergoldetem Eisenschnitt in Floraldekor. Griff dicht mit kleinen Elfenbeinplättchen belegt und mit Silberstiften genagelt. Knauf in der Form eines Papageienkopfes. Holzscheide mit grünem Samt bezogen und mit Silberfäden verziert. Länge 35 cm. Sehr guter Erhaltungszustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Tulwar Indien, um 1850

Artikel-Nr.: 14458
150 €*

Einschneidige Säbelklinge, eisernes Gefäß mit langen Spangen. Griffbügel mit eingerolltem Tierkopfende, Scheibenknauf mit Sternrosette. Länge 87 cm. Gereinigte Rostflecken.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Langes Messer Afghanistan, um 1850

Artikel-Nr.: 12438
240 €*

Keilklinge mit breitem Rückensteg, gravierte Messingzwinge, gerillte Horngriffschalen. Scheide aus Chagrinleder, durchbrochen gearbeitetes und graviertes Messingmundblech. Länge 71 cm. Klinge minimale, gereinigte Fleckenbildung, sonst guter Zustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Langes Messer Afghanistan, um 1850

Artikel-Nr.: 12437
260 €*

Keilklinge mit Rückensteg. Klingenwurzel Silber- und Goldtausia. Gravierte Griffzwinge aus Messing, Horngriffschalen. Chagrinlederscheide mit graviertem und durchbrochen gearbeitetem Mundblech. Stahlmanschette mit Ring. Länge 50,5 cm. Mundblech mit Dellen, Klinge minimale Fleckenbildung, sonst guter Zustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Langes Messer Afghanistan

Artikel-Nr.: 12436
320 €*

Keilklinge mit breitem Rückensteg. Eiserne Griffzwinge mit Zierfeilungen, gemaserte Horngriffschalen. Chagrinlederscheide mit eisernem Mundblech, eisengeschnittene Spitze. Eiserne  Manschette mit Ring. Länge 72 cm. Eisenteile patiniert, sonst sehr guter Zustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Kris Mitte 19. Jh.

Artikel-Nr.: 13998
180 €*

Geflammte Damastklinge aus Meteoreisen. Griffzwinge Silber mit floral getriebenem Dekor, geschnitzter Holzgriff.  Länge 46 cm. Klinge minimale Roststellen. Guter Zustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Standhauer deutsch ca. 1820, ca. 1820

Artikel-Nr.: 14970
380 €*

Einschneidige Klinge mit sehr breitem Rücken. Gegenseite mit Schmiedemarke WALIM und H geschlagen. Achtkantige Parierstange mit muschelförmigem Eisenschnitt. Hirschhorngriffschalen mit drei eisernen Nieten. Länge 41,5 cm. Griffschalen mit kleinem, ca. 3 cm langem, altem Haarriss. Sonst sehr guter Zustand. Dieser Hirschfänger ist abgebildet im Buch „Hirschfänger“ v. Herbert Westphal Nr.408, S. 682/683.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Dolch, deutsch, im Stil Mitte 16. Jh.

Artikel-Nr.: 13950
960 €*

Zweischneidige Klinge, S-förmige Parierstange mit Fangring, achtkantiger Knauf, Eisendrahtwicklung. Länge 36,5 cm. Er stammt aus einer alten Berliner Sammlung und wurde 1932 für 25 RM erworben. Knauf und Wicklung sind wohl Ergänzungen des 19.Jh. Die Klinge zeigt vereinzelt alte Schmiedestrukturen

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Parforcedolch Frankreich 1820

Artikel-Nr.: 15491
340 €*

Keilklinge im Ort zweischneidig, kleine Hohlkehle. Messinggefäß mit S-förmiger Parierstange, Weinlaubdekor. Griff mit jagdlichen Trophäen, Knauf in Vogelkopfform, schwarze Horngriffschalen, Eisennieten. Perfekt passende, schwarz lackierte Stahlscheide eines deutschen Extraseitengewehres. Länge 37 cm.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Hirschfänger, deutsch um 1780, um 1780

Artikel-Nr.: 15475
850 €*

Keilklinge im Ort zweischneidig, feine jagdliche Zierätzung, Wildschweine und jagende Hunde. Wurzel mit Gitter- und Roccaliendekor. Bläuung, vergoldeter Grund teilweise erhalten. Eisernes Kreuzgefäß, Hirschhorngriff mit kleinen Nieten und hellen Messingbeschlägen. Schwarze Lederscheide mit Ort- und Mundblech in gleicher Legierung, Trageknopf und passendes Beimesser in Form und Größe, möglicherweise später zugefügt, da unterschiedliche Beschläge. Klinge mit […]

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Linkhanddolch deutsch Ende 16.Jh., Ende 16. Jh

Artikel-Nr.: 13951
2.200 €*

Zweischneidige Klinge, lange, durchbrochen gearbeitete Kehlung, Klingenwurzel mit doppelter Kehlung. S-förmig geschwungene Parierstange mit aufgespaltenen fischschwanzförmigen Enden. Eingezogener Daumenring mit ausgefeilten Schuppen. Ovaler Knauf mit Längsrillen. Mit Eisen- und Kupferdraht gewickelte Hilse, Türkenbund. Länge 37 cm. Klinge mit Feilspuren, Kehlung gereinigte, feine Rostnärbchen, sonst sehr guter Zustand. Provenienz: Alte Berliner Sammlung, welche zwischen 1900 und […]

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Tulwar Indien um 1800

Artikel-Nr.: 15320
160 €*

Gebogene Keilklinge mit doppelter Flutung. Klingenwurzel mit etwas Ziergravuren und tief geschlagener Schmiedemarke. Griff mit verzierten Messingscheiben, Parierstange mit scheibenförmigem Ende, Knauf verzierte Scheibe. Länge 95 cm. Eine Spange ältere Reparatur, gereinigte Fleckenbildung, sonst  guter Zustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Hirschfänger, um 1800

Artikel-Nr.: 15241
540 €*

Keilklinge mit kräftigem Sägerücken, Wurzel gestempelt J.Volk. Muschelstichblatt. Kräftige Parierstange mit Eichelabschluss. Hirschhorngriff mit Zwinge und Knauf. Schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen. Länge 60 cm. Klinge mit vereinzelten minimalen Flecken, Ortblech mit Tragespuren, sonst sehr guter Zustand. Sägerücken sind relativ selten.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Kammerherrndegen, um 1820

Artikel-Nr.: 15036
950 €*

Zweischneidge Klinge mit feiner Trophäenätzung und Laubwerksdekor, gemarkt WK & C. Silbergefäß, Stichblatt mit ruhendem Löwen auf Rammbock mit Widderkopf. Griff mit Löwendekor, Knauf Löwenkopf. Silbernes Mittelband mit Eichenlaubdekor, Perlmuttgriffschalen. Schwarze Lederscheide mit silbernen Beschlägen, Portepee mit Silberfäden. Altes Besitzeretikett des Kammerherrn. Länge 87 cm. Sehr guter Zustand.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Hofbeamtendegen, um 1850

Artikel-Nr.: 15210
490 €*

Klinge mit  breiter Hohlkehlung und hochgezogenem Mittelgrat. Oberes Drittel mit feiner Trophäenätzung. Messinggefäß mit holländischem Wappen und Wahlspruch „Je maintiendrai“. Griff, Knauf und Parierstück mit fein geschnittenem Dekor. Reste von originaler Feuervergoldung, gerillte Perlmuttgriffschalen. Länge 89 cm.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Spontonspitze, 18. Jh.

Artikel-Nr.: 14488
220 €*

Breites Blatt, Reißhaken mit etwas Zierverschneidung, kleine konische Tülle. Länge 15 cm. Gereinigte Rostnärbchen, Spitze eines Reißhakens fehlt, Tülle alt, aber später ergänzt. Interessantes Stück für den Sammler von Miniaturwaffen. Provenienz: alte Berliner Sammlung.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Standhauer-Hirschfänger, ca. 1830

Artikel-Nr.: 14972
400 €*

Einschneidige Keilklinge, S-förmig geschwungene Parierstange, Geweihhilse, ovaler Knauf. Lederscheide mit Stahlbeschlägen und Koppelschuh. Länge 49 cm. Minimale Fleckenbildung auf der Oberfläche, Lederkoppelschuh etwas brüchig. Sehr guter Zustand. Dieses Stück ist abgebildet und beschrieben bei Herbert H.Westphal „Hirschfänger“ S. 724/725.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Langes Messer, Mitte 19. Jh.

Artikel-Nr.: 14843
70 €*

Ungewöhnlich lange Keilklinge mit Messingintarsien. Griff mit Kerbdekor und Vogelkopf stilisierterm Knauf. Länge 84 cm.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Kinzal, Mitte 19.Jh.

Artikel-Nr.: 13856
270 €*

Zweischneidige Klinge, 3-fach geflutet. Silberne gravierte Zwinge. Schwarzer Horngriff mit Bein und Silberstiften, silberne Buckelnieten. Holzscheide mit silbernem Beschlag, graviert. Länge 28,5 cm. Guter Zustand, Scheidenblech minimale Dellen.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Tranchierbesteck, 1930er Jahre

Artikel-Nr.: 14834
220 €*

Einschneidige Klinge gestempelt Henley & Sohn Solingen. Griff aus Elfenbein mit plastisch geschnittener Robbe. Rückseitig Aufkleber „Original Eskimo Arbeit“. Dazu passend 2-zinkige Fleischgabel mit Servierzange und Wetzstahl im gleichen Dekor. Länge Messer 30 cm.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Jagddegen, Ende 17. Jh.

Artikel-Nr.: 14844
120 €*

Zweischneidige Klinge mit breitem Mittelgrat, Spitze abgerundet, dreifach vernietete Horngriffschalen. Länge 82 cm. Klinge stark rostnarbig.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Dolch, 1943

Artikel-Nr.: 14827
440 €*

Keilklinge mit gekerbtem Rücken und tief geschlagener Marke Juca Argentina. Griff in Silber floral ziseliert mit aufgeschlagenem Goldblech. Massive Silberscheide in gleichem Dekor. Länge 32,5 cm.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Brieföffner, 1914

Artikel-Nr.: 13957
170 €*

Dolchartiger Brieföffner. Zweischneidige Kupferklinge signiert Willenberg 30.8.1914 (Ostpreußen). S-förmige Parierstange mit kupfernen Ziereinlagen, Vogelkopfknauf. Aufgenietete Griffschalen aus Granaten mit Führungsrillen. Länge 26,5 cm. Sehr guter Erhaltungszustand mit originaler Patina.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Silberner Koumiya, Mitte 19. Jh.

Artikel-Nr.: 11381
470 €*

Gebogene zweischneidige Klinge, gestempelt KA. Holzgriff mit graviertem Silberbeschlag, gravierte Silberscheide. Alle Silberteile mit Silberpunze gemarkt. Länge 38 cm.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Paar Florettdegen, um 1930

Artikel-Nr.: 14544
260 €*

Vierkantklingen, Fehlschärfe gestempelt Waffenschmidt. Eisernes Stichblatt, Fangringe und Knauf rot eingefärbt, fischhautverschnittener Griff. Dicker Filz bestickt „Waffenschmidt Solingen Wald“. Länge 109 cm. Rote Beschichtung mit kleineren Bestoßungen, sonst neuwertiger Zustand mit erhaltener Konservierung der Stahlteile.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

Offiziersdegen, um 1780

Artikel-Nr.: 13742
980 €*

Einschneidige Keilklinge mit breiter Flutung, feuervergoldetes Messinggefäß mit geschraubtem Griffbügel und einseitiger Eisenschiene am Stichblatt gegen Abnutzung –  sehr selten.  Griff in einem Stück als Wicklung gearbeitet und graviert. Länge  97 cm. Sehr guter Zustand, 70% Feuervergoldung erhalten.

Details  Zum Merkzettel hinzufügen

*inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand